FLOGTOOF OPEN
Players Championship
WORLD PREMIERE - 06.11.2021

Am 06.11.2021 laden wir Euch herzlich zu der WORLD PREMIERE von FLOGTOOF ein.
Begrüßung 09:30 Uhr
Spielstart 10:00 Uhr 
Siegerehrung und Playersdinner ca. 15:00 Uhr 

Was erwartet euch?

  • englischer Rasen
  • Fingerfood während der Runde
  • Drinks und Musik im Clubhaus
  • Playersdinner beim Kaminfeuer

Der Modus

  • 1 Team = Golfer und Fußballer
  • 3 Disziplinen
    • Golf, Fußball und FLOGTOOF
  • 18 Loch

Der Modus

  • 1 Team = Golfer und Fußballer
  • 3 Disziplinen
    • Golf, Footgolf und FLOGTOOF
  • 18 Loch
  • Ein Spieler der beide Sportarten Golf und Fußball beherrscht, kann alleine spielen.
  • Ansonsten bilden ein Golfer und ein Fußballer ein Team.
  • Es wird ausschließlich auf 18 Footgolf-Löcher (ca. 50 cm Durchmesser) gespielt
    • 6 Löcher Golf
    • 6 Löcher Footgolf (mit dem Fußball nach Golfregeln)
    • 6 Löcher FLOGTOOF (Golf & Footgolf im strengen Wechsel)
  • Der Veranstalter legt fest, an welchem Loch welche Disziplin gespielt wird
  • Männliche Golfspieler dürfen nur 2 Schläger eigener Wahl verwenden (Driververbot).
  • Frauen dürfen noch einen Extraschläger (auch Driver) frei auswählen.
  • Der Ball darf auf gemähten Flächen immer aufgeteet werden.
  • Im Rough verschwundene Golfbälle müssen innerhalb einer Minute gefunden werden.
  • Gelingt dies nicht, notiert sich der Spieler oder das Team einen Penalty (1 Schuss mehr)
  • Dann wird ein neuer Ball auf die gemähte Fläche (idR Fairway) gelegt oder aufgeteet.
  • Der neue Ball darf nie näher zur Fahne eingesetzt werden, dabei ist der Eintrittspunkt der Flugbahn des alten Balls für die Berechnung entscheidend.
  • der Golfer spielt 6 Bahnen Golf, welche auf der Scorekarte mit Golf markiert sind
  • Der Golfer erhält eine Ein-Drittel seiner Spielvorgabe und spielt jedes Loch im Zählspiel.
  • Pro Loch kommt das so erzielte Ergebnis in die Bruttowertung.
  • Nach Abzug der Vorgabe kommt das so erzielte Ergebnis in die Nettowertung.
  • Footgolf wird mit einem Fußball und größtenteils nach Golfregeln gespielt.
  • Der Ball muss immer ruhen, bevor er gespielt werden darf.
  • Der Ball gilt als im Loch versenkt, wenn der Ball dort zur Ruhe gekommen ist.
  • Der Ball ist im Aus, im Wasser oder im Hindernis, wenn er dort zur Ruhe gekommen ist.
  • Der Ball darf sich also (im Unterschied zum Fußball) durch das Aus bewegen
  • der Fußballer spielt 6 Bahnen Footgolf, welche auf der Scorekarte mit Foot markiert sind
  • Dabei erhält der Footgolfer Ein-Drittel seiner Vorgabe und spielt jedes Loch bis der Ball im Loch ist. Das nennt man Zählspiel.
  • Die Vorgabe wird von der Spielleitung anhand der Spielstärke des Spielers festgelegt.
  • Anfänger sind Spieler, die zum ersten Mal spielen. Sie erhalten pro Loch eine Vorgabe
  • Pro Loch kommt das per Zählspiel erzielte Ergebnis in die Bruttowertung.
  • Nach Abzug der Vorgabe kommt das so erzielte Ergebnis in die Nettowertung.
  • Golf und Footgolf wird im strengen Wechsel auf 6 Golfbahnen gespielt (FLOGTOOF)
  • Diese Bahnen sind auf der Scorekarte mit TOOF markiert.
  • Die Anzahl der FLOGTOOF-Bahnen ist gerade. Es muss gleich oft mit Golf oder Footgolf begonnen werden. Es muss auf der Scorekarte vermerkt werden, wie begonnen wurde ob mit Golf dann G oder mit Footgolf dann F.
  • So kann das Team unter Beachtung der vorgenannten Regel an jedem Loch entscheiden, wer das Loch beginnt.
  • Dann wird im strengen Wechsel gespielt bis der Golf- oder Fußballball im Loch zur Ruhe gekommen ist.
  • Der eingesetzte Ball wird immer hinter den gespielten Ball gelegt.
  • Bei verschwundenen Bällen gelten die oben genannten Regeln zur Disziplin Golf
  • Die so per Golf, Footgolf und FLOGTOOF erzielten Ergebnisse werden zusammen gezählt. Das so ermittelte Ergebnis ergibt den Bruttoscore pro Team oder Einzelspieler. Beim Nettoergebnis werden die gewährten Vorgaben in Abzug gebracht. Es gibt eine Bruttowertung sowie eine Nettowertung in drei Klassen:
    • Herren ab 18 Jahre
    • Senioren ab 45 Jahre
    • Mix-Teams (mit Herren, Jugendlichen ab 13 Jahren und/oder Frauen)
    • Attraktive Preise für Golfer wie Fußballer im Wert von 1.000,- €